TCVM - Traditionelle Chinesische Medizin für Tiere​

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ganzheitliche medizinische Praxis, die auf den Prinzipien tausende Jahre alter östlicher Heilverfahren beruht. Ähnlich wie bei der TCM für Menschen konzentriert sich die TCM für Tiere auf das Gleichgewicht von Yin und Yang sowie den Fluss von Qi, der Lebensenergie.

In der TCM wird davon ausgegangen, dass Krankheiten durch eine Störung dieses Gleichgewichtes und Energieflusses im Körper verursacht werden. Um zu bestimmen, welches Störungsmuster die Krankheit eines Tieres begründet, werden verschiedene Diagnosetechniken verwendet, wie zum Beispiel die genaue Beobachtung des Tieres bzw. die genaue Befragung der Tierhalter:innen zu den Lebensumständen und Gewohnheiten, das Fühlen von Pulsarten, die Untersuchung der Zunge und Maulschleimhäute oder auch die Prüfung auf auffällige Akupunkturpunkte.

Die nachfolgende Behandlung setzt sich aus verschiedenen Methoden zusammen, wie  Akupunktur, Moxibution, Phyto- und Mykotherapie sowie spezieller Ernährungstherapie und Diätetik nach den chinesischen Kriterien.